Liedertafel probt jetzt im Chiemsee Saal

 

Nachdem die Liedertafel ab dem 1. Juli bisher im Freien probte, ging es am Mittwoch, 23. September, erstmals in den Chiemsee Saal zur Probe. Der Vorstand hatte dafür ein Hygienekonzept ausgearbeitet, um das Proben dort möglich zu machen.

Da in diesem Jahr die Adventskonzerte ausfallen, sind es zur Zeit kleine Ziele auf die der Chor hinarbeitet.

Geplant ist noch ein Singen auf dem Friedhof für das verstorbene ehemalige Mitglied Günther Dreikorn. Es findet am 7. Oktober um 18.00 Uhr dort statt. Danach ist noch ein Wunschliederabend für die Geburtstagskinder, die in letzter Zeit einen runden oder halbrunden Geburtstag feierten, geplant. 

Der Vorstand hofft auch, das in diesem Jahr wieder der Christkindlmarkt in Prien, in welcher Form auch immer, stattfindet, damit der Chor dort auch wieder auftreten kann.

Text und Bild: Rainer Mühl

Erste Proben im Freien nach Corona

 

am 1. Juli probte die Priener Liedertafel das erste mal wieder nach der Corona - Krise. Dafür wurde der Sportplatz in Prien ausgesucht und 28 Sängerinnen und Sänger nahmen in vorgeschriebenem Abstand auf der Tribüne Platz. Um wieder ins Repertoire einzusteigen wurden zunächst bekannte Lieder wie die Chiemseehymne, zu guter Stund ein Lidl, in Vino Veritas, Epo etc. geprobt. 

 

Es war eine große Freude wieder gemeinsam zu singen und es hörte sich für die lange Pause erstaunlich gut an.

Zunächst ist geplant, die Proben auf dem Sportplatz Mittwochs 17:00 Uhr bei schönem Wetter fortzusetzen.